Gartentipps im Mai

Gartentipps:

  • Um einen schönen Rasen im Garten zu haben genügt leider nicht nur der einfache Regen. Wer den „englischen Rasen“ mag, sollte eine wöchentliche Pflege einplanen. Im April haben wir Ihre Gärten vertikutiert und nun wird gemäht. Gartenkalk hilft gegen lästiges Moos und Langzeitdünger für ein gutes Wachstum.
  • Das Unkraut scheint in den letzten Jahren die eigentlich gewünschten Pflanzen zu verdrängen. Neben Löwenzahn und Giersch konnten wir beobachten, dass sich das Springkraut in unseren Gärten sehr wohl fühlt. Wir empfelen regelmäßige Unkrautgänge (harken, hacken, zupfen, abstechen) und ein lockeres mulchen zwischen den Pflanzen.
  • Komposthaufen können umgeschichtet oder versetzt werden.

Gemüseanzucht:

  • Radieschen, Salate, Möhren, Kohlrabi, Bohnen oder die Rote Beete kann gesät werden.
  • Vorgezogenes Gemüse darf ausgepflanzt werden (Kürbis, Tomate, Zucchini oder Tomate)
  • Frostempfindliches Gemüse empfelen wir bis zu den Eisheiligen abzudecken.

Wege/ Einfahrten:

  • Durch die Witterung und den alltäglichen Schmutz in der Luft füllen sich die Fugen im Pflaster oder den Gehwegplatten. Moos gedeiht und die einst strahlende Einfahrt ist verschmutzt. Wir empfehlen Ihnen Ihre Einfahrt mit einem Hochdruckreiniger zu reinigen oder sich direkt an uns zu wenden. Ein anschließendes Verfüllen mit Sand oder Kies vermindert den Wachstum des lästigen Unkraut.

„Dreck“-Ecken:

  • Fast jeder ist bestrebt seinen Garten erstrahlen zu lassen und hinterlässt den Rest (alte Hölzer, alter Verschnitt, Blumentöpfe,…) in einer nicht sichtbaren Ecke. Nutzen Sie die ersten Sonnenstrahlen um Ordnung zu schaffen oder lassen Sie Ihre „Dreck“-Ecke einfach von uns beräumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.